Hilfsnavigation
Quickmenu
Fachwerkbau
Fachwerkbau
Seiteninhalt

Von Kleidern und Leuten - Bedeutung bürgerlicher Kleidung im 19. Jahrhundert

„Kleider machen Leute!“ Dieser Satz stammt nicht zufällig aus dem Jahr 1830. Die selbstbewussten Bürger des 19. Jahrhunderts legten großen Wert auf schöne Kleidung. Sie drückte Reichtum, Rang und Stand aus. Kommt einem bekannt vor? Natürlich! Auch uns ist Kleidung als Statussymbol geläufig.

Während einer kurzen Führung durch die Biedermeier-Abteilung des Bomann-Museums lernen wir die bürgerliche Kultur mit all ihren Idealen und Werten anhand zeitgenössischer Kleidung kennen. Anschließend versuchen wir sie in pantomimischen Szenen zum Sprechen zu bringen.

Führung mit Miniworkshop
2-3 Schulstunden
für Geschichts- und Politikunterricht sowie Wert und Normen
passend zu „Bürgerliche Revolutionen“
Jahrgang 7-13
80,00 EUR

Diese Woche

Es wurden keine Einträge gefunden!

Nächste Woche: