Hilfsnavigation
Quickmenu
  • WeltSpielZeug - Spielzeug-Kreationen Bildwechler
  • Zeichen setzen
  • extrem Schlotter
  • Busy Girl
  • Barbe-Boxen
  • Achtung Natur! natürlich vor Ort
  • Der Schuss, der nie fiel
  • es beginnt.
  • Miniaturen der Zeit Marie Antoinettes
  • Textile Vielfalt
  • Tradition bis Moderne X
  • Ulenspiegel vor dem Markgrafen
  • Hubertus von Löbbecke - Die innere Sicht
  • Eberhard Schlotter entdeckt Boccaccio
  • Waterloo
  • Erich Klahn, Abendmahls-Altar Abbehausen
  • Immer wieder Napoleon
  • Gert-Peter Reichert
  • PLAYMOBIL - Spielgeschichte(n)
  • Arno Schmidt 100
  • Fritz Grasshoff als Maler
  • EBERHARD SCHLOTTER - MÄRCHEN DER VERGÄNGLICHLEIT
  • EBERHARD SCHLOTTER Der Zaubervogel, 1968
  • Bausteinwelten ausder Sammlung Lange
  • Kulturelle Klicks
  • 300 Jahre Oberlandesgericht in Celle
  • Pailletten Posen Puderdosen
  • EBERHARD SCHLOTTER Karl Krolow, 1980,81
  • EBERHARD SCHLOTTER Der Maure, 1994
  • 275 Jahre Landgestüt Celle
  • EBERHARD SCHLOTTER Pinienwäldchen, 1956, Öl auf Leinwand
  • Freude über Weihnachten
  • EBERHARD SCHLOTTER Kolumbus, Das Denk-Mal, 1984-88, Aquatint
  • von Elfen, Wichteln und dem schwarzen Mann
  • EBERHARD SCHLOTTER Playa Granadella, 1971, Öl auf Leinwand
  • Träume aus Zucker, Marzipan und Schokolade
  • EBERHARD SCHLOTTER Auf der Straße, 1976, Aquarell
  • Streng geheim? Die Freimaurer in Celle
  • EBERHARD SCHLOTTER Die Innerste, Bl. 1, Radierung, 1989
  • Die Eisheiligen, 1989, Collage, Mischtechnik
  • Teddy und seine Freunde
  • T I L L forever
  • EBERHARD SCHLOTTER Beginn der Paracas Wüste 1999
  • Die Jagd in der Lüneburger Heide
  • Eberhard Schlotter - Don Quijote
Seiteninhalt

Mode, Zeichnungen und Objekte der Zwanziger Jahre

26.11.2011–04.03.2012

Pailletten Posen Puderdosen

Das Lebensgefühl der „Goldenen Zwanziger Jahre“ verdeutlichen besonders die Damenmode und das mit ihr einhergehende neue Schönheitsideal. Gesellschaftliche Veränderungen führten in ganz Europa und besonders in der Weimarer Republik zu einer Befreiung in der Damenmode. Der Verzicht auf das Korsett zugunsten von elastischer Unterwäsche war ebenso revolutionär wie die immer kürzer werdenden Röcke, die das Damenbein in den Blickpunkt rückten. Der Kontrast zwischen sportlich-bequemer Tageskleidung und den luxuriösen Tanz- und Ballkleidern kennzeichnete die Damengarderobe. Das Tragen von Hosen in der Freizeit und zum Sport wurde gesellschaftlich akzeptabel.

Pailletten Posen Puderdosen

Auch in der Kosmetik vollzog sich ein Wandel. Schönheits- und Körperpflege waren zuvor eine intime Angelegenheit und wurden nun zu einem öffentlichen Gesprächs- und Werbethema. Eine Vielzahl neuer und schön gestalteter Kosmetikartikel kam auf den Markt.

Die Ausstellung zeigt ergänzend Kleider und Accessoires aus der Sammlung des Bomann-Museums Celle und lässt so die Zwanziger Jahre nicht nur in den Metropolen Berlin oder Paris, sondern auch in Celle lebendig werden.

Diese Woche

Es wurden keine Einträge gefunden!

Nächste Woche: