Hilfsnavigation
Quickmenu
  • Die Kriegsgefangenenlager in Celle 1914 -1918
  • Chinatown in Snow-Drift I Montreal 2002 Bildwechsler
  • RWLE Möller - Bildwechsler
  • WeltSpielZeug - Spielzeug-Kreationen Bildwechler
  • Zeichen setzen
  • extrem Schlotter
  • Busy Girl
  • Barbe-Boxen
  • Achtung Natur! natürlich vor Ort
  • Der Schuss, der nie fiel
  • es beginnt.
  • Miniaturen der Zeit Marie Antoinettes
  • Textile Vielfalt
  • Tradition bis Moderne X
  • Ulenspiegel vor dem Markgrafen
  • Hubertus von Löbbecke - Die innere Sicht
  • Eberhard Schlotter entdeckt Boccaccio
  • Waterloo
  • Erich Klahn, Abendmahls-Altar Abbehausen
  • Immer wieder Napoleon
  • Gert-Peter Reichert
  • PLAYMOBIL - Spielgeschichte(n)
  • Arno Schmidt 100
  • Fritz Grasshoff als Maler
  • EBERHARD SCHLOTTER - MÄRCHEN DER VERGÄNGLICHLEIT
  • EBERHARD SCHLOTTER Der Zaubervogel, 1968
  • Bausteinwelten ausder Sammlung Lange
  • Kulturelle Klicks
  • 300 Jahre Oberlandesgericht in Celle
  • Pailletten Posen Puderdosen
  • EBERHARD SCHLOTTER Karl Krolow, 1980,81
  • EBERHARD SCHLOTTER Der Maure, 1994
  • 275 Jahre Landgestüt Celle
  • EBERHARD SCHLOTTER Pinienwäldchen, 1956, Öl auf Leinwand
  • Freude über Weihnachten
  • EBERHARD SCHLOTTER Kolumbus, Das Denk-Mal, 1984-88, Aquatint
  • von Elfen, Wichteln und dem schwarzen Mann
  • EBERHARD SCHLOTTER Playa Granadella, 1971, Öl auf Leinwand
  • Träume aus Zucker, Marzipan und Schokolade
  • EBERHARD SCHLOTTER Auf der Straße, 1976, Aquarell
  • Streng geheim? Die Freimaurer in Celle
  • EBERHARD SCHLOTTER Die Innerste, Bl. 1, Radierung, 1989
  • Die Eisheiligen, 1989, Collage, Mischtechnik
  • Teddy und seine Freunde
  • T I L L forever
  • EBERHARD SCHLOTTER Beginn der Paracas Wüste 1999
  • Die Jagd in der Lüneburger Heide
  • Eberhard Schlotter - Don Quijote
Seiteninhalt

Die Bedeutung der Celler Residenz für die Thronfolge der Welfen in England

Das Fürstentum Lüneburg mit seiner Residenz Celle war bis um 1700 das bedeutendste Territorium der Welfen. Daher wurden vielen wichtige Entscheidungen, die das welfische Gesamthaus und die Thronfolge der Welfen in England angingen, in Celle getroffen.

Als die Royals aus Hannover kamenBedeutsam war, dass der Celler Herzog Georg Wilhelm eng mit dem englischen König Wilhelm III. befreundet war. Beide besuchten sich häufig. Im Rahmen eines dieser Besuche 1698 sprach Eleonore d‘Olbreuse, die Gemahlin von Herzog Georg Wilhelm, König Wilhelm III. erfolgreich auf eine mögliche Thronfolge der Welfen in England an. 1701 wurde der Act of Settlement erlassen.

Die Celler Herzöge zeigten ihre Macht und ihren Reichtum in einer aufwendigen Hofkultur. Pracht und Fülle mussten den Besucher überzeugen, da es im Gegensatz zu heute keine überprüfbaren Methoden zur Beurteilung realer Macht und Wirtschaftsstärke gab.

 

 

 

Georg Wilhelm, Herzog zu Braunschweig und Lüneburg

Georg Wilhelm, Herzog zu Braunschweig und Lüneburg

Eléonore d'Olbreuse, Herzogin von Braunschweig-Lüneburg 

Eléonore d'Olbreuse, Herzogin von Braunschweig-Lüneburg

König Wilhelm III . von England 

König Wilhelm III . von England

Huldigungspokal der Stadt Lüneburg 

Huldigungspokal der Stadt Lüneburg

Vierfacher Pokal der Stadt Osterode 

Vierfacher Pokal der Stadt Osterode

Tischbrunnen des Amtes Bodenteich 

Tischbrunnen des Amtes Bodenteich

Die Bestandteile der Ausstellung

1. Der Aufstieg des Hauses Braunschweig-Lüneburg im 17. Jahrhundert

2. Das Königreich England

3. Die Bedeutung der Celler Residenz für die Thronfolge der Welfen in England

4. Regieren, Herrschen und Rechtsstaatlichkeit um 1700

Diese Woche

Es wurden keine Einträge gefunden!

Nächste Woche:

Es wurden keine Einträge gefunden!