Hilfsnavigation
Quickmenu
Kindergeburtstag
Kindergeburtstag
Seiteninhalt

Kindergeburtstage


< Dezember 2022 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
48       01 02 03 04
49 05 06 07 08 09 10 11
50 12 13 14 15 16 17 18
51 19 20 21 22 23 24 25
52 26 27 28 29 30 31  
 

Celle Tag - Ein Tag für alle in und aus Celle

26.11.2022
11:00 Uhr
Bomann-Museum
Celle
Schlossplatz 7, 29221 Celle

Vom Schmieden und Fliegen der Funken – Entdeckung und Beherrschung von Feuer und Metall

Bomann-Museum und Kunstmuseum Celle öffnen ihre Pforten für einen besonderen Tag! Neben freiem Eintritt für alle Besucherinnen und Besucher warten erneut spannende Ausstellungen, Aktionen, Führungen und Vorführungen darauf, entdeckt zu werden. Sie beschäftigen sich dann mit Funken, Feuer, Metall und Schmiedekunst. Schon seit tausenden Jahren faszinieren die knackenden und prasselnden Flammen den Menschen. Für seine Entwicklung war die Beherrschung des Feuers ein Meilenstein. Es bot nicht nur Wärme, Licht und Schutz, sondern veränderte auch die Art und Weise, wie wir uns ernähren, vereinte uns zum Erzählen und Hören von Geschichten und nutzte uns bei der Herstellung von Werkzeug. Nicht zuletzt ist das Feuer entscheidend, damit der Mensch lernen konnte, Metalle aus Stein zu lösen und zu Schmuck, Beilen, Schwertern und Werkzeugen zu formen. Wer die Technik beherrschte, Metall zu verarbeiten, besaß höchstes Ansehen in der Gemeinschaft. Besucherinnen und Besucher haben am Celle Tag die Gelegenheit, Goldschmied und Schmied bei der Arbeit über die Schulter zu schauen, selbst zu schmieden und zu prägen oder an einer der spannenden Mitmachaktionen und Führungen teilzunehmen.

Aktionen:

Heißer Stahl und Schmiedefeuer – Die Mobile Kunstschmiede

Im Innenhof des Museums macht die Mobile Kunstschmiede von Michael Göttsch halt. Hier ergibt sich für die Besucherinnen und Besucher die einmalige Chance, dem langjährigen Schmied und Metallbaumeister aus Melsdorf über die Schulter zu schauen und dieses einmalige Handwerk mitzuerleben. Außerdem können sie es auch selbst mit Hammer und Amboss ausprobieren und am Ende etwas Selbstgeschmiedetes mit nach Hause nehmen.

Uhrzeit: 11.00 Uhr bis 13.30 Uhr und 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Die Werkstatt des Goldschmieds - Goldschmiede Wolfgang Raschke

Das Handwerk des Goldschmieds ist eines der ältesten Metallhandwerke der Geschichte. Diese Feinschmiedekunst erfordert handwerkliches Geschick und künstlerische Fähigkeiten. Während des Celle Tags führt Wolfgang Raschke die Besucherinnen und Besucher an seinem Goldschmiedebrett in dieses Handwerk ein. Die Goldschmiede Wolfgang Raschke in Bröckel stellt seit 1990 Schmuck in höchster Goldschmiedekunst her. In sorgfältiger Handarbeit werden hier Ringe, Ohrschmuck, Colliers, Partnerschmuck und vieles mehr entworfen und hergestellt.

Uhrzeit: 11.00 Uhr bis 14.30 Uhr und 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Wenn der Löffel zum Ring wird – Upcycling-Schmuck aus Besteck

Metall ist nicht nur schön anzusehen. Es ist langlebig und flexibel einsetzbar und kann daher immer wieder neu genutzt werden. Kein Grund es also wegzuwerfen oder einstauben zu lassen. Auch Omas altem Besteckkasten kann man neuen Sinn verleihen. Ingrid Laube macht aus Gabeln, Messern oder Löffeln zauberhafte Schmuckstücke. So werden aus alten Erbstücken, die auf Dachböden oder in Kellern vergessen werden würden, wieder individuelle Unikate. Unterstützt wird sie dabei von einem langjährigen Kupferschmied.

Uhrzeit: 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr und 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Wir machen die Biege! – Drahtfiguren im Handumdrehen

Im Kunstmuseum wird gebogen, was das Zeug hält: Im Handumdrehen formen wir witzige Dinge aus Draht an der Mitmach-Station im Erdgeschoss. Es entstehen elegante Kätzchen, schwungvolle Schwäne und allerlei andere drahtige Figuren, die wir ganz vielseitig verwenden können: als Heftklammer, als Ansteckbrosche oder einfach als kleine, glänzende Skulptur.         

Uhrzeit: 11.30 Uhr bis 16.30 Uhr

 

Lichterwerkstatt – Von funkelscheinenden Metalllaternen und dem Nordstern

Die Museumspädagogische Werkstatt im Bomann-Museum lädt ein in die Lichterwerkstatt. Dort können große und kleine Besucherinnen und Besucher aus allerhand Blech und Metall mit Schere, Pickel und Kleber leuchtende Laternen für die dunkle Jahreszeit bauen. Und damit sie mit der Laterne nicht vom Kurs abkommen, können sie auch gleich einen schwimmenden Kompass mit selbst magnetisierter Nadel basteln.

Uhrzeit: 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr und 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Münz-Döns und falsches Geld – Erschaffe deine eigene Münze

Münzen sind auch heute noch in Unmengen im Umlauf. Und jede 2-Euro-Münze gleicht der anderen. Kaum vorstellbar, dass diese Arbeit noch vor 500 Jahren ausschließlich per Hand gemacht wurde. Während des Celle Tages können sich große und kleine Besucherinnen und Besucher im Prägen von Münzen versuchen, ihre eigenen Münzen mitnehmen und sich über die Geschichte der Münzprägung aufklären lassen.  

Uhrzeit: 11.00 Uhr bis 13.30 Uhr und 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Jag den Blechschatz

Aus den Dorfgemeinschaften der Heide war der Schmied nicht wegzudenken. Dementsprechend verstecken sich auch im Bauernhaus des Bomann-Museums viele Geräte, Werkzeuge und andere Gegenstände aus Metall. Begeben sie sich auf eine kleine Schatzsuche durch das Museum, knacken sie den Code und schauen sie, was unsere Schatztruhe als Belohnung bereithält.

Uhrzeit: 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Speeddating mit Exponaten

Das Bomann-Museum lädt die Besucherinnen und Besucher zum „Speeddating mit Exponaten“ ein. Kurzweilig wird dabei jeweils ein Ausstellungsstück genau unter die Lupe genommen.

Uhrzeit:

13.15 Uhr bis 13.30 Uhr: „Feuerwerk aus Stahl – Brandheiße Hintergründe zu Otto Pienes Monumentalskulptur“ mit Kuratorin Daphne Mattner

14.15 Uhr bis 14.30 Uhr: „Von bedeutenden Haken und schimpfenden Kesselflickern – Ein Kessel berichtet aus seinem Leben“ mit Museumspädagoge Adrian Schwinge

16.15 Uhr bis 16.30 Uhr: „Präzisionsgewichte – Der lange Weg zum genauen Maß“ mit Museumspädagoge Adrian Schwinge

Wenn Steine glitzern und Funken fliegen – Familienführung durch die Ur- und Frühgeschichte

Zweimal entführt die Familienführung Groß und Klein 4000 Jahre in die Vergangenheit. Interaktiv und alle Sinne ansprechend erzählt sie von einer spannenden Zeit des Umbruchs am Übergang von Steinzeit zu Bronzezeit. Seit wann kennen und nutzen Menschen Metall? Wie endeckten sie Möglichkeiten, es zu bearbeiten? Was ist Bronze und wie stellt man aus ihr scharfe Schwerter und filigrane Schmuckstücke her? Und wie hat all das die Menschheit für immer verändert? Die sind nur einige Fragen, die während der Führung beantwortet werden.

Uhrzeit: 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr und 15.30 Uhr bis 16.00 Uhr

 

Bücher-Stöber-Lounge

Nach all den Führungen, Vorführungen und Workshops brauchen sie eine kleine Pause? In der Bücher-Stöber-Lounge können sie in gemütlicher Atmosphäre in Sachbücher, Romanen und Bilderbüchern über Handwerk, Schmieden, Metallverarbeitung, Ritterrüstung und Feuer stöbern. Die Bücher der Stadtbibliothek Celle laden ein, einfach mal kurz durchzuatmen und dem Stress zu entfliehen.

Uhrzeit: 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Takeaway-Büchertisch

Und wenn sie am Ende des ereignisreichen Celle Tages noch nicht genug vom Museum haben, dann nehmen sie doch ein kleines Stück davon mit nach Hause. Auf dem Takeaway-Büchertisch warten einige Schätze darauf, kostenlos von ihnen mit nach Hause genommen und erkundet zu werden.

Uhrzeit: 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Kaffee und Kuchen

Wer bei so viel Aktion Hunger und Durst bekommt, wird vom Museumscáfe Baxmann versorgt. Alle Besucherinnen und Besucher erhalten an der Kasse des Museums einen Gutschein, den sie im Museumscáfe einlösen können.

 

Uhrzeit: 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Termin: 26.11. von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Einige Aktionen finden nur zu bestimmten Zeitpunkten am Tag statt.)

Ort: Bomann-Museum Celle und Kunstmuseum Celle mit Stiftung Robert Simon, Schloßplatz 7, 29221 Celle

Eintritt und Aktionen sind an diesem Tag kostenfrei!


Veranstaltung exportieren

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
VCS (Outlook) »
ICS (Apple) »
iCal »