Hilfsnavigation
Quickmenu
Fachwerkbau
Fachwerkbau
Seiteninhalt

Vom Schrubben und Parfümieren - Hygiene und Körperpflege im 19. Jahrhundert

„Erreiche die Form deines Lebens!“ Das hieß es auch schon vor 200 Jahren. Schon im 19. Jahrhundert hielten Bürgerliche Diäten, trieben Sport, wuschen sich mehrmals und ausgiebig und parfümierten sich anschließend. Und auch damals hatte die Pflege des eigenen Körpers mit dem Selbstbild der Menschen zu tun: Wer bin ich? Wer möchte ich sein? Was sollen die anderen von mir denken?

Diesen Fragen folgend begeben wir uns auf Spurensuche in Bauernhaus und Stadtvilla. Wir erfahren, was es bedeutete, schmutzig oder sauber, dick oder dünn, kräftig oder schmächtig zu sein und werfen einen Blick auf heutige Körperideale. Anschließend können Seife, Badesalz und Parfüm wie zu Biedermeiers Zeiten hergestellt werden.

Führung mit Miniworkshop
2-3 Schulstunden
Für Geschichts- und Politikunterricht sowie Wert und Normen
Jahrgang 7-13
80,00 EUR

Diese Woche

Es wurden keine Einträge gefunden!

Nächste Woche:

Es wurden keine Einträge gefunden!